Zu Beginn der 90er Jahre gewann das computergestützte Konstruieren mit Hilfe von CAD-Software in der Baubranche immer mehr an Bedeutung. Für die Zimmerei Sieveke war diese Technologie ebenfalls sehr interessant, weil sich aus den CAD-Zeichnungen direkt Daten zur Ansteuerung der CNC-Maschinen erzeugen ließen. Damit entfielen aufwendige Rechenprozesse.

Das Anfertigen zweidimensionaler CAD-Zeichnungen am Computer war gegenüber dem Anfertigen händischer Zeichnungen auch mit vielen anderen Vorteilen verbunden. Die digitalen Pläne konnten jederzeit geändert oder bearbeitet werden. Teile der Zeichnungen konnten gespiegelt, gedreht oder gelöscht werden. Auch das Zeichnen unterschiedlicher Varianten war möglich. Dadurch wurde der Konstruktionsprozess deutlich flexibler. Außerdem stellten die CAD-Pläne eine hinreichend genaue Grundlage für die Materialbestellung sowie für die Kostenabrechnung dar.

< Zurück  Weiter >

CAD